Espresso Zubereitung Schritt für Schritt - Kaffeewissen

Espresso Zubereitung Schritt für Schritt

Die Espresso-Zubereitung - Schritt für Schritt

Hier erfahren Sie alle wichtigen Schritte der Espresso Zubereitung. Gerade als Anfänger können sie getrost einige dieser Schritte auslassen, aber als Perfektionist und Gourmet sollten Sie diese mindestens einhalten.

Schrittweise Anleitung für den perfekten Espresso

1. Schalten Sie die Maschine ein und geben Sie ihr ca. 15 Minuten zum vollständigen Aufwärmen.

2. Jetzt muss die Tasse aufgewärmt werden. Dazu kann man entweder heißes Leitungswasser oder heißen Dampf aus der Dampfdüse der Maschine verwenden. Passen Sie dabei auf, dass das heiße Wasser, das sich in der Tasse angesammelt hat, nicht aus der Tasse spritzt!

3. Anschließend wird der Siebträger - sofern er nicht schon warm ist - aufgewärmt, indem man die Pumpe der Maschine startet und so ein wenig heißes Wasser durch den leeren Siebträger laufen lässt.

4. Nun wird der Siebträger mit der richtigen Menge (für eine Tasse ca. 7 g) an frisch gemahlenem Kaffeepulver gefüllt.

5. Das Pulver wird im Filter mit dem Kaffeelöffel, oder einem "Stampfer" leicht angedrückt und die Ecken des Siebträger von Kaffeeresten gesäubert. Anschließend kann der Siebträger in die Brühgruppe der Maschine platziert werden.

6. Bei der richtigen Menge an Espresso (eine zu ca. 2/3 gefüllte Espressotasse) wird die Kaffeeabgabe gestoppt. Achten Sie darauf, dass der Espresso die richtige Extraktionszeit (20 - 30 Sek.) nicht überschreitet, da der Kaffee sonst zu sauer wird. Diese Zeit kann allerdings je nach Maschine und Mahlgrad der Bohnen leicht variieren. Achten Sie bitte auf eine Brühtemperatur von um und bei 93°C (+/- 2°C). Kochendes Wasser und auch Temperaturen über 96°C lösen Bitterstoffe aus dem Kaffeemehl. Und wer möchte schon einen bitteren Espresso trinken?

7. Nun kann der Espresso serviert werden bzw. das Espresso-Getränk vervollständigt werden, z.B. zu einem Cappuccino oder Latte Macchiato. Mehr dazu unter Espresso-Zubereitung.

8. Anschließend sollten Sie den Siebträger wieder aus der Brühgruppe entfernen und entleeren, bzw. ausklopfen, damit die Kaffeereste im Filter nicht verkrusten. Bitte warten Sie jedoch ca. 15 Sekunden, bevor Sie den Siebträger entnehmen, um sicher zu gehen, dass sich der Druck in der Gruppe abgebaut hat!

9. Nach dem gründlichen Säubern wird der Siebträger wieder in die Brühgruppe eingesetzt, damit alles für die nächste Tasse warm bleibt.