Essse Kaffee aus Italien

Essse Caffè

Unsere Essse "Espresso Italiano" Kaffees

Im Jahr 1979 gründet die Familie Segafredo, bekannt für ihre lange Tradition im Kaffeerösten, in Bologna die Marke Essse Caffè. Die Entscheidung Essse mit drei S zu schreiben hat einen Hintergrund. Diese "S" stehen für Scienza (Wissenschaft), Sapienza (Wissen) und Specializzazione (Spezialisierung): Drei Werte, die eine Unternehmensphilosophie zusammenfassen. Heute ist Essse Caffe eine erfolgreiche, in Italien und im Ausland bekannte Marke. Ein Garant für qualitativ hochwertigen Kaffee. Seit 1998 ist Essse Kaffee als "Espresso Italiano" zertifiziert. Das Zertifikat garantiert die hohe Qualität des Kaffees. Lesen Sie mehr über die bewegte Familien-Geschichte der Segafredos.

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Regulärer Preis: 8,50 €

Special Price 5,50 €

Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Kurzzeitig vergriffen

7,90 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Kurzzeitig vergriffen

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Die Geschichte von ESSSE Caffe ist die Geschichte der Familie Segafredo

Den Namen Segafredo kennen Sie, oder? Es ist der Name einer italienischen Familie aus dem Ort Bassano del Grappa. Anfang der 30er Jahre beschließt Gaspare Segafredo im 90km entfernten Bologna  eine Kaffeeröstererei zu eröffnen. Die Via Galliera ist der richtige Ort für den jungen Mann, um in einer modernen Stadt seine Ideen zu verwirklichen. Die Rösterei Gaspare Segafredo S.p.a. ist gegründet. Leider ist er bald gezwungen die Rösterei 1936 aufgrund von wirtschaftlichen Sanktionen zu schliessen. Es sind auch in Italien schwierige politische Zeiten und Gaspare ist nicht bereit etwas anderes zu tun als Kaffee zu rösten. Aber sofort nach Kriegsende nimmt er die Produktion wieder auf.

1943 verstirbt Gaspare Segafredo viel zu früh und sein Sohn Giampiero Segafredo muss mit gerade einmal 19 Jahren die Geschicke der Rösterei übernehmen. Dies macht er aber so einfallsreich und beherzt, dass Segafredo Caffe bereits in den 60er Jahren zu Italiens führendem Röster für den HORECA-Bereich (Hotels-Gastronomie-Catereing) aufsteigt. Er versteht es wie kein anderer seine Mitarbeiter zu Höchstleistungen zu motivieren. Unzählige Preise und Auszeichnungen für seine hervorragenden Espressokaffees machen ihn immer beliebter. Als erster Röster Italiens erhält Segafredo Spa 1967 in Rom die Auszeichnung Premio Dionisio d'Oro für besonders faire und kompetente Unternehmen. (Übrigens zusammen mit San Pellegrino)

Aber das Schicksal schlägt erneut zu. Im Alter von nur 48 Jahren stirbt Giampiero Segafredo 1972 bei einem Autounfall. Sein Sohn Francesco ist zu der Zeit erst 20 Jahre jung. Und damit nicht genug: 2 Jahre später wird Francesco entführt und erst 5 Tage später nach Zahlung einer großen Lösegeldsumme freigelassen. Die Hintergründe und Geschehnisse geben bis heute Rätsel auf und verleiten zu vielen Spekulationen. Diesen möchen wir hier aber keinen Raum geben. Fest steht, es war ein traumatisches Erlebnis für den jungen Mann, der nun plötzlich eine Kaffeedynastie führen musste.

Das mit Segafredo bereits gechäftlich verbundene Unternehmen Zanetti Spa hilft zunächst bei der Weiterführung der Rösterei. Aber die Familien können sich auf Dauer nicht über die Ausrichtung der Marke einigen. Um es mit einfachen Worten zu beschreiben: Zanetti möchte Masse und Segafredo Klasse. Die Familie Segafredo verkauft 1977 schliesslich ihre Marke an die Zanetti Gruppe.

1979 schreibt die Familie Segafredo die eigene Erfolgs-Geschichte fort und gründet die Rösterei ESSSE Caffe.

Die Entscheidung, Essse mit drei S zu schreiben hat natürlich eine Bedeutung. Diese 3 S stehen für Scienza (Wissenschaft)Sapienza (Wissen) und Specializzazione (Spezialisierung): Drei Werte, die die Unternehmensphilosophie zusammenfassen. Sie fußt auf der jahrzehntelangen Erfahrung im Kaffeerösten und sucht ständig nach Innovationen. Aus diesem Grund nutzt Essse Caffé von Anfang an die wissenschaftlichen Kompetenzen der Fakultäten für Landwirtschaft der Universität von Bologna, Cesena und Foggia, mit denen sie auch heute noch zusammenarbeitet. Die gleichbleibend hohe Qualität der Kaffeeblends und das Streben nach einer immer besseren organoleptischen Qualität zahlen sich aus. 

Es gelingt Francesco Segafredo seinen Essse Caffe an die 5. Stelle der italienischen Espressokaffees im HoReCa - Bereich zu bringen.

In über dreißig Jahren Tätigkeit hat das Unternehmen ein erstklassiges Ansehen in der Welt des Kaffees erworben. Mit dem Wissen über die Auswahl des Rohkaffees, den Röstprozess, die Verpackung bis zum Kaffee in der Tasse werden alle Schritte stetig optimiert.

Heute ist Essse Caffè eine erfolgreiche, in Italien und im Ausland renommierte Marke.

Top ↑